UN- Behindertenrechtskonvention An alle, die es vielleicht noch nicht wissen, und sich ob Behinderungen sorgen müssen: Es gibt sie – JA, es gibt sie schon die Behindertenrechtskonvention! Per Gesetz wird nun gesagt: Dass nur keiner es weiterhin wagt, uns, die wir im Rollstuhl sind, alt, taub, verkrüppelt oder blind, nicht am Leben teilhaben zu lassen! Die Heimbetreiber werden's hassen... Selbst bestimmen wann und wo will oder muss ich mal aufs Klo. Ganz allein darf ich nun entscheiden wen ich sehen will oder meiden, ob mir kalt ist oder warm - werden die Heimbetreiber nun arm?! Die „Würde des Menschen“ gilt endlich für alle, sie ist unantastbar -  nicht nur für „Normale“! Auch uns - lahm, gehörlos, zu klein oder stumm - „verkauft“ man nicht länger mehr für dumm. Das Zauberwort heißt „Inklusion“ - Ihr Heimbetreiber, kennt ihr das schon??? Wie gut sie uns früher doch immer versteckten, wenn wir nicht einfach rechtzeitig verreckten. Ob Querschnitt, Glasknochen, Spastik oder Polio weg in ein Heim mussten wir sowieso! Denn wir konnten keinem etwas geben, die Heimbetreiber aber konnten gut von uns leben! Doch jetzt haben auch wir ein Recht auf Leben: Der Artikel 10 hat es uns endlich gegeben! Und wenn ich Artikel 19 frag, darf ich sogar leben, wo ich mag! Dazu kann ich sagen, ganz einfach und schlicht: „Liebe Heimbetreiber, bei euch NICHT!!!“ Danke Deutschland, dass du (wenn auch gezwungen), dich zur Ratifizierung hast durchgerungen! Wie gerne täte ich hier berichten, man könnte bei der Umsetzung auf einen Anwalt verzichten... copyright knortl99@hotmail.com 2011
Ferdinand Schießl Home meine Eltern Stationen Sport Fotos Medien Karin Froschatmung Rechtlicher Hinweis Gästebuch